GESCHICHTE

Palais Berg

Schwarzebergplatz 3, 1010 Wien

GESCHICHTE

Die Geschichte des Palais Berg

Nach den Plänen des österreichischen Architekten Dionys Milch wurde 1892 die ehemalige Direktion der Staatsbahnen errichtet. Ursprünglich war dieses das einzige Bürogebäude an dem von Palais geprägten Schwarzenbergplatz.

 

Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs wurde das Gebäude 1945 von einer Bombe getroffen und brannte gemeinsam mit dem benachbarten Palais Wiener von Welten aus. 1950 kam es zur Abtragung der Brandruine durch die österreichischen Bundesbahnen und in der Folge zu jahrzehntelangen Diskussionen über die Neubebauung.

 

Diese intensivierten sich, nachdem die Innere Stadt 1973 zur architektonischen Schutzzone erklärt wurde. Der damalige Kulturstadtrat und spätere Bürgermeister Helmut Zilk setzte sich für eine zumindest teilweise Rekonstruktion vor allem der dem Schwarzenbergplatz zugewandten Fassade ein.

TOP

PALAIS BERG

© PALAIS BERG Event GmbH.

Impressum & Datenschutz | AGB

Schwarzenbergplatz 3, 1010 Wien

office@palaisberg.at | +43 (0) 664 315 10 52